Neues aus der Hundeschule

Hundeführerschein bestanden

Heike mit Nikan, Jutta und Lennox, Gabi mit Vishnu, Eleonore mit Coco, Caro mit Tipani und Martin mit Orell neben Kerstin mit Louis und der BHV-Prüferin

Nach drei Monaten Vorbereitungstraining haben diese sechs Teams den Hundeführerschein glänzend bestanden.

Wir haben in der Stadt und in der Parksituation geübt, wie die Halter sicher mit ihrem Hund umgehen.
Gängige Kommandos wie „Sitz“, „Platz“, „Steh“ und das Gehen an der Leine müssen klappen. Dabei sollen Hund und Mensch auch unter Ablenkungen durch Jogger oder Radfahrer besonnen und rücksichtsvoll reagieren. Vorausgesetzt wird, dass der Hund andere Menschen nie gefährdet oder belästigt.
Alle sechs Teams haben sowohl die theoretische, als auch die praktische Prüfung bestanden. Ich bin stolz auf Euch!


Training Hundeführerschein


Hundebegegnung im Burrenwald


in der Stadt

Corona-Regeln

Die vorgegebenen Schutzmaßnahmen sind:

  • Bitte kommen Sie nur mit einer Personen pro Hund auf den Platz!
  • Zuschauer dürfen unter Beachtung der Abstandsregeln vom Zaun aus zusehen.
  • Es ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  • Zur genauen Planung bitte ich um Anmeldung unter 07357 916916.
  • Bitte bringen Sie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz mit.
  • Bitte benutzen Sie das zu Verfügung gestellte Desinfektionsmittel.
  • Erkrankte Personen dürfen den Hundeplatz nicht betreten.

Es sollten maximal 12 Personen auf dem privaten Gelände der Hundeschule zusammenkommen.

Es gilt die dringende Bitte, die persönlichen Kontakte zu reduzieren.

Angebot während Corona…

Während der wichtigen Sozialisierungsphase zwischen der 8. und 16. Lebenswoche ist Hundekontakt für Welpen dringend notwendig. Die wichtige Grunderziehung in den folgenden Wochen sind für ein harmonisches Zusammenleben und zur Gefahrenabwehr für die Öffentlichkeit entscheidend.
Daher biete ich zunächst die Welpen- und Teeniegruppen an.

Gewerbliche Hundeschulen sind nach EU-Norm Dienstleister (NACE-Code 9609043 „Erbringung von sonstigen persönlichen Dienstleistungen“).
„Gewerbliche Hundeschulen gelten – unabhängig von der Gestaltung als Gruppen- oder Einzelunterricht – als Dienstleistungsbetrieb. In der aktuell geltenden CoronaVO ist daher § 13a Absatz 5 einschlägig.“ (CoronaVO, Stand 24. April 2021)
Es darf daher unter Beachtung einiger Hygieneanforderungen sowohl Einzel- als auch Gruppenunterricht stattfinden. (FAQ MLR zur Landwirtschaft und Tierhaltung)

Ich danke für Ihr Verständnis und hoffe, wir sehen uns bald gesund wieder,

Ihre Kerstin Kiesling